SUPERSCAN PM3D

METIS revolutioniert die Branche mit neuem Scanner!

Nachdem METIS mit den Scannern DRS 1600 und DRS 2000 bereits Maßstäbe gesetzt hat, meldet sich das Unternehmen aus Italien erneut mit einer bahnbrechenden Erfindung. Der neue SUPERSCAN PM3D revolutioniert die Möglichkeiten im Digitalisieren von Oberflächen. Andere Scanner können durch eine stark limitierte Beleuchtungstechnik Strukturen nur in eine Richtung und in begrenzter Auflösung erfassen oder verfügen über ein eher kleines Scanformat. Das völlig neuartige Beleuchtungskonzept des METIS SUPERSCAN PM3D erlaubt es, mehrere voneinander unabhängige Beleuchtungsgruppen  miteinander zu kombinieren und innerhalb der Beleuchtungsgruppen variable Einstellungen vorzunehmen. Dadurch ist es möglich, tausende von Beleuchtungsszenarien zu erzeugen. Jede Oberfläche – egal in welche Richtung die Strukturen verlaufen - kann in voller Größe und in perfekter Qualität erfasst werden. Die vollständigen Strukturen von langen Holzbrettern können somit erstmalig mit einem einzigen Scan erfasst werden. 

Die hochauflösenden Bildscans können für die E-Gravur oder Lasergravur von Druckwalzen benutzt werden. Des Weiteren kann die 3D Depth Map für die Laserdirektgravur von Prägewalzen ausgegeben werden.

Der SUPERSCAN PM3D erreicht eine native Auflösung von 1200 dpi über die gesamte Scanfläche von 200 x 130 cm. Auch das ist weltweit einzigartig!